FAQ Stabdeckleisten


FAQ Stabdeckleisten

[ Zurück zur Profil-Auswahl] [Produkt: Stabdeckleisten]



Welche Qualität erhalte ich?
Ab welchen Mengen kann man bei Ihnen bestellen?
Sind auch längere Leisten als 3300mm bestellbar?
Sind auch andere Profilabmessungen bestellbar?
Bekommt man bei Ihnen auch Stabdeckleisten beidseitig gefälzt?
Warum sind eigentlich Ihre Stabdeckleisten so tief gefälzt?
Warum sind Ihre Stabdeckleisten überhaupt gefälzt?
Wozu muß überhaupt eine Fuge zwischen den einzelnen Leisten verlegt werden?
Welchen Holzfeuchtegrad haben Ihre Stabdeckleisten?
Wie werden Ihre Stabdeckleisten verlegt?







Zum Anfang der Seite Welche Qualität erhalte ich?

Alle Leisten sind frei von Ästen, Rissen und weisen auch kein Splintanteil auf.
Sie werden bei uns aus orginal Burma-Teak gefertigt. Die Fertigung erfolgt auf Grund hoher Qualitätsansprüche. Jede Leiste hat höchsten 45° geneigte dicht aufeinander liegende Jahrringe. Sie erhalten somit für Ihr Deck hochwertige Leisten, die auch bei starken Temperatur- sowie Holzfeuchteschwankungen formstabil bleiben, und dem mechanischen Abrieb weitesgehend standhalten.



Zum Anfang der Seite Ab welchen Mengen kann man bei Ihnen bestellen?

Bei uns gibt es keine Mindestbestellmenge, somit können Sie auch Kleinststücke wie zum Beispiel: 3x200mm Länge (oder noch kleiner) erhalten.



Zum Anfang der Seite Sind auch längere Leisten als 3300mm bestellbar?

Auf Wunsch sind auch längere Stabdeckleisten bis ca. 4000 mm erhältlich. Bitte fragen Sie uns hierfür aber speziell an. Bitte bedenken Sie aber auch, das Leistenlängen über 2700mm nur mit einer Spedition verschickt werden können.



Zum Anfang der Seite Sind auch andere Profilabmessungen bestellbar?

Ja, wir können Ihnen diese Profile auch in anderen Dimensionen (auch bei kleineren Mengen) herstellen.
Für die Produktion benötigen wir eine Skizze des Querschnittes oder Sie senden uns ein Muster ein.



Zum Anfang der Seite Bekommt man bei Ihnen auch Stabdeckleisten beidseitig gefälzt?

Ja natürlich, das Fälzen auf beiden Seiten der Leiste stellt kein Problem da.
Aber auch hier brauchen wir für die Produktion eine Skizze des Querschnittes oder ein Muster.

Zum Anfang der Seite Warum sind eigentlich Ihre Stabdeckleisten so tief gefälzt?

Jeder mm Nutzung des Stabdecks in der Tiefe ist kostbar! Sie können davon ausgehen, dass je nach Beanspruchung und Pflege des Teakdecks alle 2 bis 4 Jahre ein mm Teakholz abgetragen wird. Je flacher die Fugen nun sind, um so schneller müssen Sie damit rechnen, dass eine Renovierung ihres Stabdeckes dann anstehen wird.

Zum Anfang der Seite Warum sind Ihre Stabdeckleisten überhaupt gefälzt?

Eine gute Frage, denn eigentlich müssen die Leisten überhaupt nicht gefälzt sein. Der Falz dient lediglich nur dazu eine gleichmäßige Fugenbreite zu gewährleisten und Ihnen somit die Arbeit beim Verlegen etwas zu erleichtern.
Nehmen Sie Stabdeckleisten ohne Falz benötigen Sie dann aber Distanzstücke die Ihnen dann die Fugenbreite vorgeben.
Bitte bedenken Sie auch, dass sobald Sie Schrauben verwenden müssen Ihnen der Vorteil einer "Fuge bis auf den Grund" verloren geht.

Zum Anfang der Seite Wozu muß überhaupt eine Fuge zwischen den einzelnen Leisten verlegt werden?

Hierbei handelt es sich um Dehnungsfugen. Teak arbeitet wie alle anderen Holzarten auch. Bei Feuchtigkeitsaufnahme fängt es zu quellen an, bei der Feuchtigkeitsabgabe schwindet es. Würde es die Dehnungsfugen nicht geben, käme es unweigerlich zu Spannungen im Holz und Verwerfungen bzw. Risse in der Holzstruktur wären die Folge.

Zum Anfang der Seite Welchen Holzfeuchtegrad haben Ihre Stabdeckleisten?

In der Regel erhalten Sie die Stabdeckleisten mit einer Holzfeuchte von etwa 8-10%. Dies ist ein sehr niedriger Wert, den Sie nach dem Verlegen eigentlich nie wieder erreichen werden. Der Vorteil liegt darin, dass die Leisten von sich aus einen leichten permanenten Druck auf die Fuge ausüben und es somit unwahrscheinlich wird dass Ihnen mal das Fugenmaterial an der Fugenflanke abreißen wird.

Zum Anfang der Seite Wie werden Ihre Stabdeckleisten verlegt?

Das ist gar nicht so einfach zu beantworten, da jedes Schiff so seine Eigenarten hat, die man nur im Detail beantworten kann. Aber so ein paar Grundsätzliche Sachen gelten dann doch zur Verlegung.

Bitte beachten Sie, dass all die vorhergehenden Ratschläge sich auf eine Neuverlegung Ihres Stabdecks und auf unsere Produkte beziehen. Tips zur Sanierung Ihres vorhandenen Teakdecks werden wir demnächst in einer extra FAQ erörtern.